Sea to Summit ULTRALIGHT INSULATED MAT – Isomatte

Mit meiner bisherigen Isomatte war ich eigentlich immer zufrieden. Sie war dick genug, ich habe gut darauf gelegen und sie war robust. Nur leider war sie auch ein wenig groß und sperrig, was mich immer wieder genervt hat. So habe ich mich auf die Suche nach einer neuen Isomatte gemacht, die folgende Kriterien erfüllen sollte:

  • Kleines Packmaß
  • Isoliert, damit ich auch bei kälteren Temperaturen von unten warm bleibe
  • Schnellventil
  • Pumpsack

Mit diesen Vorgaben ging es dann ans Berichte lesen und auf die Suche.

Bikepacking mit der Sea to Summit Isomatte

Packmaß, Gewicht und Größe

Da ich ein wenig breiter bin, habe ich mich für die Sea to Summit Isomatte in der Größe Regular entschieden.

Das ist vom Packmaß noch klein genug, bietet aber trotzdem ausreichend Komfort für mich.

Das Gewicht in dieser Variante beträgt 535g bei einem Packmaß von 11 x 26 cm.

Die Fakten:

Gewicht: 535g
Abmessungen: 183cm Länge, 55cm Breite
Packmaß: 11cm x 26cm

 

Gute Isolierung und toller Liegekomfort

Da ich auch in den kühleren Jahreszeiten unterwegs bin, ist mir eine gute Isolierung von unten sehr wichtig. Die Sea to Summit Isomatte ist mit einem R-Wert von 3,1 angegeben, was einer Temperatur von bis zu -6°C entspricht und damit für mich völlig ausreichend ist.

Auch der Liegekomfort ist für mich hervorragend. Durch die vielen kleinen Luftkammern verteilt sich die Luft genau da hin, wo sie gerade benötigt wird.

Die Isomatte hat auf meiner ersten Bikepacking-Tour noch etwas geraschelt, das hat sich aber inzwischen gegeben und stört mich einer keinster Weise mehr.

Pumpsack und Schnellventil

Der Packsack ist auch gleichzeitig der Pumpsack! Eine Isomatte mit warmer und feuchter Atemluft aufzublasen hinterlässt mit der Zeit „Spuren“. Deshalb war es mir wichtig, dass bei der Sea to Summit Isomatte ein Pumpsack mit dabei ist. Das dieser im Packsack integriert ist und auch noch hervorragend funktioniert hat mich von Anfang an begeistert.

Über das Schnellventil, das dem Liegekomfort übrigens nicht im Weg steht, lässt sich die Luft einfach und schnell in die Isomatte befördern. Ebenso einfach ist das Ablassen der Luft beim Abbau: Ventil auf, dadurch entweicht schon der Größte Teil der Luft und der Rest strömt ohne Probleme beim Zusammenrollen der Isomatte heraus.

Mehr? Kriegste:

Navigation auf Radreisen

Navigation beim Bikepacking   Ohne Navigation kann man mich nicht losschicken! Ich bin einfach völlig talentfrei, was das Navigieren nach den Himmelsrichtungen angeht. Deshalb habe ich schon sehr früh komoot entdeckt und dort meine Touren geplant. Am Anfang war...

read more

Ein kleiner, aber wichtiger Hinweis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich dadurch für meine Texte, die ich hier schreibe und Dir ja evtl. bei einer Entscheidung geholfen habe, bedankst.