Die erste Bikepacking Tour mit dem Mountainbike

Die erste Bikepacking Tour – endlich war es soweit. mit meiner Decathlon Ausrüstung und geliehenem Gaskocher ging es von daheim aus los. Fahrt mit dem MTB Zelt am Lenker, Arschrakete und 30 Liter Rucksack.

Die Hälfte der Strecke kannte ich von Tagestouren Richtung Calw. Insgesamt war alles bis auf ca. 500m gut fahrbar – ein kurzes Stück geschoben da dieser Abschnitt in einer kleinen Schlucht lag.

Am Campingplatz angekommen ein Mann, ein Zelt, ein Fahrrad für 12 € eingecheckt die Zeltwiese gesucht und erstmal eine gedreht und geraucht. Da das Wetter sonnig und gut war alles auf der Plane ausgebreitet die Sonne genossen und da wir einen Kaffee mit dem Gaskocher zubereitet.

Danach das Zelt aufgebaut was dank mehrerer Tests zu Hause ohne Probleme funktioniert hat. Mit der Decathlon Ausrüstung gab es keine Probleme das war super. Den Abend mit der Live-Übertragung des German Bowl und dem Spiel des DFB Teams verbracht.

Davor war ich noch duschen. Der Nachbar wurde mit seinen beiden Söhnen aus dem Wohnwagen geworfen und hat mit ihnen draußen auf dem Tablet das Fußballspiel geschaut. Etwas nervig, wenn man schlafen möchte und vom Diskutieren und den Fragen der Jungs gestört wird. Eingeschlafen bin ich dann ca. 23 Uhr.

Schöne Wege führten mich zum Campingplatz bei meinem ersten Overnighter
Der Raps blüht im Herbst auf meiner ersten Bikepacking-Tour

Um ca. 7 Uhr bin ich aufgestanden. Die Nacht war okay, aber ich habe schon besser geschlafen. Erstmal Kaffee gekocht und mit einer Zigarette genossen. Langsam angefangen im Zelt klar Schiff zu machen und die Sachen wieder in Rucksack und Arschrakete verstaut.

Das Zelt war noch feucht-egal, kann daheim trocknen! Alles Gepäck am MTB verstaut und noch nett mit der Stellplatz Nachbarin unterhalten – Abfahrt um ca. 9 Uhr.

Es war frisch, vor allem weil die ersten Kilometer den Berg runter gingen. Die Rückfahrt war an der Nagold entlang bis nach Nagold geplant und von dort die am Radweg entlang an der Hauptstraße nach Jettingen. alles lief gut und bis auf zwei bis dreimal verfahren ohne besondere Vorkommnisse.

Da der Weg auf dem Nagoldtalradweg entlanglief, war auch Untergrund-technisch alles in Ordnung. Den steilen Anstieg von Nagold nach Jettingen komplett fahrend gemeistert! War hart, aber ein tolles Gefühl das gemeistert zu haben!

Noch vom Anstieg geschlaucht gut daheim angekommen das Zelt zum Trocknen im Garten aufgebaut und alles verstaut.

Fazit: Eine tolle erste Bikepacking Tour, auf der alles geklappt hat. Bikepacking ist geil!!!

Angekommen zum Overnighter auf dem Campingplatz
Alles aufgebaut auf der Bikepacking Tour