Das Ziel der heutigen Bikepacking-Tour anvisiert

Ich habe mich ja gefragt, ob meine Touren und Wetterextreme zusammengehören. Heute ist der heißeste Tag seit der Wetteraufzeichnung und ich gehe auf Tour!

Wetterbedingt bin ich bei noch angenehmen Temperaturen um 7:15 Uhr gestartet. Den Weg bis Tübingen kannte ich von Tagestouren bereits und auch im weiteren Verlauf bis nach Reutlingen gab es keine größeren Überraschungen.

Aber dann kam der Albaufstieg!
Junge Junge – ging das hoch. Ich habe mir natürlich die Stelle ausgesucht, an der man den Aufstieg in einem Stück hochfährt. Das war ordentlich knackig und stellenweise am Limit, aber mit kleinen Pausen machbar. Schon heute am ersten Tag habe ich erkannt, dass diese Tour eine andere Nummer wird, wie die bisherigen.

Am Bahnhof in Kohlstetten habe ich mir dann einen Kaffee und ein Wasser gegönnt – und der nette Wirt hat mir meine beiden Wasserflaschen gefüllt, sehr nett!

 

Steiler Albaufstieg auf der Radreise
Pause auf der Bikepacking-Tour mit Kaffee

Bis zum Campingplatz in Münsingen ging es dann hoch und runter, die ganze Zeit. Um 12:30 Uhr war ich schließlich da und die Rezeption war zu meiner Freude noch offen. Platz buchen war schnell erledigt und für 11,80 EUR für die Nacht auch eher günstig. 
Der Platz ist toll – viele umgebaute Zirkus- und Schäferwagen und es arbeiten hier viele Menschen mit Behinderung – aber irgendwie eben kein so richtiger Campingplatz.

Erstmal die inzwischen obligatorische Kaffeepause eingelegt, Zelt aufgebaut und ab unter die Dusche. Nachdem alles aufgebaut war und ich wieder sauber wurde der Platz erkundet. Es ging ein leichter Wind, was die Hitze erträglich gemacht hat. Im Hofladen konnte ich ein alkoholfreies Radler ergattern. Das war so lecker, dass ich mir gleich noch ein zweites gegönnt habe.

Zum Abendessen gab es die „Gourmet-Nudeln“ aus der Tüte bei tollem Sonnenuntergang und bester Aussicht.
Morgen geht es zu Uli und Nici, da freue ich mich schon sehr darauf. Hoffentlich hat Nici den Pool, den sie im Garten hat retten können, da würde ich mich auch morgen bei den Temperaturen sehr darüber freuen.

Das Zelt steht nach dem Radreise Tag
Radreise zum Campingplatz mit Zirkuswägen
Schöner Bachlauf beim Bikepacking

Mehr? Kriegste:

5. Tour 2019 – Tag 4 – Ab auf die Alb

Heute ist Heimreisetag! Die Nacht war durchwachsen. Es hat ordentlich gewittert, gestürmt und geregnet. Die gute Nachricht: Das Zelt ist komplett dicht und nichts ist kaputt gegangen. Regen im Zelt ist ganz schön laut. Ich bin um kurz nach 5 Uhr aufgewacht, ein wenig...

read more

5. Tour 2019 – Tag 2 – Ab auf die Alb

Um 5:40 Uhr war die Nacht vorbei und ich wurde von der Sonne geweckt. Wie immer nach dem Aufwachen: Kaffee kochen und eine Zigarette drehen. Zu meinem erstaunen war schon einigermaßen Betreib auf dem Platz. Am Abend kam noch eine Gruppe an, die hier ein Seminar hatte...

read more