Heute geht es um ein ernstes Thema: Kilometer für Kinder. Klingt erstmal toll, ist es auch, aber der Hintergrund ist leider nicht so erfreulich.

Die Aktion Kilometer für Kinder wurde von Burkhard Hein ins Leben gerufen. Als begeisterter Radfahrer kam er auf die Idee, dass jeder Teilnehmer 1 Cent (oder mehr) pro gefahrenem Kilometer an die Deutsche Kinderkrebsstiftung spendet.

Als ich das erste mal von der Aktion hörte war ich begeistert. Sofort bin ich der Gruppe bei Strava beigetreten und sammle seither fleißig Kilometer. Ebenso konnte ich schnell einen Spender finden, der für jeden Kilometer, den ich fahre spendet. Da mein Unterstützer ungenannt bleiben möchte, an dieser Stelle trotzdem ein dickes Dankeschön. Momentan stehe ich bei knapp über 9.000 erfassten Kilometern diese Jahr – ich bin mir sicher, dass ich es 5-stellig mache.

Für begeisterte Radler gibt es auch, wie ich finde sehr hübsche Trikots, die man sich bestellen kann. Mit dem Trikot hat man übrigens am Berg +50 Antriebspunkte, aber das bleibt besser unter uns ;).

Ich würde mich freuen, wenn sich der eine oder andere aus meinem Leserkreis ebenfalls begeistern könnte und ich freue mich schon, die aktiven Unterstützer nächstes Jahr wieder bei einer verrückten Aktion zu treffen!